Stimmen

 
Luisa Lenneper
25. Juli 2014
Hallo Evelin,
ich bin begeistert von deinen Bildern!
 
 
"Gunkl" Günter Paal 
12.Juli 2014
"Kompliment und Respekt!
Ich habe gar nix zu reklamieren, ich finde das sehr übersichtlich, sehr einladend, und vor allem die Photos sehr, sehr schön.
Ich finde es immer wieder beeindruckend für uns Menschen, daß wir aus so einer eigentlich - sollte man meinen - passiven Kunst, wie beim Photographieren, man so deutlich erkennt, was für eine Mensch das ist, der da photographiert.
Vielleicht sind es die Spiegelneuronen, die uns in die Lage versetzen, ins Gemüt der Person zu blicken, die auf Drittes blickt...."
 
 
Thomas Brandenburg
30-06-2014
Deine Fotos und Deine Idee zu Who is HU sind wunderbar, damit hast Du ein Juwelchen geschaffen, das bleibt.
 
 
Bernhard Röser
09-06-2014
liebes team,
mein kompliment für diese schöne webseite!
 
 
Joseane Verledens
05-06-2014
Sonja Eggerickx : „heel mooie foto Sonja.“
 
 
Hendrik Braem  
05.06.2014
Sonja Eggerickx: „really very NICE“
 
 
Lieve Vanderghote
04.06.2014
Sonja Eggerickx: „Prachtige foto!“
 
 
Dat Mona 
19.01.2014 zu https://www.facebook.com/humanisten
"Hallo Evelin,
sehr schön deine FB Who is Hu Seite, ich würde dir jedoch vorschlagen die ALTE Petitionen zu löschen. 
Sie kappen irgendwie den Aufbau der Seite. https://www.facebook.com/humanisten
Ich werde die Seite jetzt auf der RDSD (Richard Dawkins Stiftung Deutschland) bewerben."
 
 
Daniel Stricker
08.01.2014
„Ich bin schon stolzer Whoishuisierter!"
 
Falko Pietsch
Vereins- und Pressesprecher gbs Dresden
6. Januar 2014
„... Dank an Evelin Frerk und das spannende Who is Hu-Projekt.“ 
 
 
Assunta Tammelleo
26. Dezember 2013
Liebes WhoisWho,
ja wunderschöne Idee, vielen Dank, dass ich in dieser Reihe großer Köpfe tatsächlich auch dabei bin. Alles nur Gute und herzlichste Wünsche für das Neue Jahr 2014 von Assunta
 
 
Lea Nadic
18. Dezember 2013
"Es freut mich bei Who-is-hu dabei zu sein, ich finde es sind tolle Fotos geworden. Vielen Dank dafür!"
 
 
Klaus Rüchel
18. Dezember 2013

"Ich bin begeistert"

 

Dirk Imhof
16. Dezember 2013
" ... Epikurs Garten ist ein toller Aufhänger und so, wie ich dich (wenn auch sehr kurz) erlebt habe, bist du sehr authentisch mit deiner Glückausstrahlung in diesem Garten unterwegs. Der Hedonismus Epikurs wird leider so oft falsch verstanden....."
 
 
Francesco Calvano
14. Dezember 2013
Bitte Fortsetzung!
 
 
Nachricht von Ludwig A. Minelli, dignitas 
9. Dezember 2013
Bei Ihnen ist Dr. Pieter Admiraal verzeichnet.
Nach einer mir vorliegenden Todesanzeige der Familie
ist er offensichtlich gegen Ende November 2013 verstorben.
 
 
Dr. Joachim Grebe
6. Dezember 2013
Liebe Evelin,
ich bin hoch zufrieden. Vielen Dank.
Herzliche Grüße von Joachim
 
 
Monika Kirschner
17. Oktober 2013
Schön! Ich bin sehr angetan!
 
 
Gepa Schwickerath
8. Oktober 2013 
ps: schöne Seite!
 
 
Uwe Schacher
12. Sepember 2013
Hi Evelin, ganz bezaubernd ... vielleicht noch ein bißchen Musik dazu?
zur Power-Point-Präsentation
von www.Who-is.Hu.de, auf hpd-youtube-Kanal zu sehen ist
www.hpd.de
 
 
Andra Greiner-Schmid
11. September 2013
Gefällt mir!
 
 
504 
1. September 2013
504 Menschen: Who-is-hu Gefällt mir!
 
 
Dat Mona
30. August 2013
Hallo liebe Evelin, ich finde die Seite gut gelungen.
LG
Ramona
 
 
Dr. Dr. Evelin Lindner
29. Juli 2013
Liebe Evelin, einfach WUNDERBAR! Es ist insgesamt ein WUNERSCHÖNES Portal!

Ich gratuliere zu Deiner unvergleichlichen Arbeit!

 
28. Juli 2013
Ich finde deine Arbeit an diesem Projekt klasse.
 
Dr. Reta Casper
19. Jun 2013
Liebe Evelin
Ganz herzlichen Dank für deine tollen Fotos.
Ich habe eines davon bereits in mein Facebook-Profil übernommen und begeisterte Reaktionen erhalten.
Anbei nun meinen Text. 
Euer Projekt ist selbst ein humanistisches Kunstwerk, danke!
Liebe Grüsse
Reta
 
Dr. Gisela Notz
27. Mai 2013
Liebe Evelin, 
vielen herzlichen Dank. Die Bilder gefallen mir sehr gut.
Und das ist ein großes Lob, denn mir gefallen kaum Bilder von mir.
 
 
Amadeus Brümmer
26. Mai 2013
Guten Abend, habe gerade die Fotos von mir in der Galerie entdeckt und bin total begeistert.
Man merkt schnell, dass ein Profi am Werk war!

Danke Evelin!

 

Stefan Schritt
24. Mai 2013
Wenn jemand mit einer Kamera umzugehen weiß, können selbst aus einem drögen Motiv wunderschöne Fotos werden - wie Evelin Frerk hier sehr eindrucksvoll beweist. Vielen Dank für die Aufnahme in die Who-is-Hu Galerie, Evelin!
 
 
Christoph Heckermann
31. März 2013
Liebe Freunde und Familie!
Mit großem Stolz verkünde ich meine Aufnahme in das Portal der Humanisten. Wer von Euch sich dafür interessiert, kann
sich mit dem unten stehenden „Link“ einklicken und meine Bilder ansehen und meine Ansichten über Humanismus lesen.
Ich empfehle auch die andern Teilnehmer einmal nachzuschlagen. Es sind viele interessante Leute dabei.
Mein ganz herzlicher Dank geht an Evelin Frerk für dieses Werk, und ganz besonders auch für diese Webseite,
die wirklich einmalig und unvergleichlich ist.
Herzlichst
Christ-off = Christoph Heckermann, Nassau
 
Florian Chefai
28. März 2013
Schön!
Es gibt wenige Bilder von mir, die mir auch selbst gefallen. Diese aber schon!Alles gut!
 
Petra Brandt
02. März 2013 - 21:55
Ich bin über einen Freund auf diese Seite aufmerksam geworden und ich finde sie sehr anregend.
Die Fotos sind unglaublich, sie machen aus jedem Menschen ein "Model", nur viel schöner, viel menschlicher... ,
und einfach alle haben eine fast ansteckende Ausstrahlung.
Die Fragen im Epikurs Garten machen mich auf mich selbst neugierig, hätte sie gern beantwortet. Wie stellt man es an?
Wo kann man sich anmelden?
 
Kai Hasner
14.Februar 2013
Hallo Evelin,
wir wollten uns nocheinmal für die schönen Fotos bedanken und für diese Galerie.
Schöne Augenblicke, die einen Mut machen.
Fam. Hasner
 
Hannelore Brenner-Wonschick
03. Januar 2013
"Ja, tolle Initiative von Evelin Frerk. Gefällt mir."
 
Gabriele Klimek
08. Januar 2013
„Hallo Evelin, Deine Fotografien anzuschauen ist wie ein gutes Gespräch, - herzliche Grüße Gabriele Klimek“
 
 
Dr. Berthold Fritz
27. November 2012
Viele von uns - eigentlich jeder -, haben schon irgendetwas zum Humanismus beigetragen.
Wenn wir jetzt in diesem wundervollen Projekt von Evelin Frerk vereint sind, Teil einer stetig wachsenden
Gemeinde, dann wollen wir eine Keimzelle sein für humanistisches Gedankengut!
Wir sind beileibe nicht die ersten, wir wachsen parallel zu anderen Gruppierungen, aber wir müssen immer
nur die Gemeinsamkeiten herausarbeiten und an deren Verbesserungen mitwirken.
Lasst uns nicht die Fehler anderer wiederholen und uns auf das Trennende festbeißen. Und sobald genügend
Gemeinsamkeiten mit anderen Gruppierungen festgestellt wurden, mögen sie sich vereinigen und
gemeinsam weiterwachsen - wie uns es die Natur vormacht.
Ich hoffe, einer von uns fühlt sich stark und kompetent, solches zu koordinieren.
 
 
Sari Fritz
26. November 2012
14. November 2012,  das war ein Tag, das waren Stunden, die ich so schnell nicht vergessen werde.
In Erwartung was auf mich Sari  zukommen wird, sah ich mit Freude diesem Tag entgegen.
Da stand sie vor der Tür, Evelin Frerk mit "Zöpfchen".
Das gefiel mir unendlich und ich machte mir meine Gedanken dahingehend, das mit der Fotografie, das wird schon,
sie ist freundlich, ihr Charisma erfüllt die Räume, sie versteht mich als Künstlerin sicherlich.
"Wir" passen zusammen. So war es dann auch, aber nicht nur wir zwei, auch mein Mann Bert
sorgte mit seinem Charme für uns und  für das Gelingen eines schönen Tages.
Es war als würden all meine Kunstwerke die Bilder, Skulpturen mit uns reden, leise Musik
erfüllte die Räume, Kerzen brannten und es "wurde hell", es "klickte" es wurde gescherzt, es wurde gelacht.
Dabei entstanden diese Fotos. Zwischendurch hielten wir unser "DINNER FOR THREE" und freuten
uns, das wir uns endlich nach langer Zeit persönlich kennenlernen durften.
Liebe Evelin es waren schöne Stunden mit Dir hier in unserem Haus "BESAMENOS" BE-Bert-SA-Sari-MENOS-Geist.
Wir sind sicher, dass wir es auf eine andere Art wiederholen werden, mit einem "DINNER FOR FOUR".
Danke Evelin sagen Dir Sari & Bert Fritz.
 
 
Valentin Abgottspon
26.November 2012
Ich bin ja sehr stolz darauf, bei Evelin Frerks Projekt «Who is Hu» bzw. «Galerie gegenwärtiger Humanisten, Agnostiker und Atheisten» auch mitmachen zu dürfen. Da hat es viele gegenwärtige, geistesgegenwärtige Geister drin. Bei mir fehlen noch die Fotos, den Fragebogen «Epikurs Garten» habe ich jedoch brav ausgefüllt.
http://hpd.de/node/14142Valentin Abgottspon, Epikurs Garten: http://www.who-is-hu.de/node/737?detail=epikurs-garten
 
 
Rolf Stöckel
6. November 2012
Ein tolles Projekt und fühle mich in dieser Gesellschaft gut aufgehoben, habe aber eine Korrektur anzumelden: Ich war von 1998 bis 2009 MdB und vor meinem Vorsitz im HVD von 1989 bis 2002 auch Präsident des Humanistischen Verbandes NRW K.d.ö.R., vormals Freigeistige Landesgemeinschaft NRW.
Liebe Grüsse Rolf Stöckel
 
 
Dr. Andreas Grimsehl
13. Oktober2012
Hallo Evelin,
vielen Dank für die originellen Fotos, wie ich insgesamt die Idee und die Seite wirklich eine tolle Sache finde.
Angehängt ist mein „Epikurs Garten“,
viele Grüße,
Andreas
 
 
Christoph Zehntner
12. Oktober 2012
Sehr geehrte Frau Frerk,
zufällig bin ich gestern auf Ihr Projekt WHOISHU gestossen. Mein Glückwunsch dazu!
Ich schicke Ihnen im Anhang den ausgefüllten Fragebogen Epikurs Garten. 
Wenn Sie mich für Ihr Projekt fotografieren möchten – gerne!
Ich bin Jahrgang 1953, arbeite als Philosoph und Konzeptkünstler.
Mein nächstes Buch "Krise und Kritik" wird im Frühjahr 2013 im Passagen Verlag, Wien erscheinen.
Für allfällige Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit herzlichen Grüssen, Christoph Zehntner
 
 
Max Kruse
24. Juli 2012
Viele liebe Grüße - Ich denke gern an Sie und hoffen, dass Sie sich in Berlin nun gut eingelebt haben. Fotos von mir haben Sie ja genug - also gibt es sicher keine Komplikationen, auch mich in die Galerie aufzunehmen - wenn SIE denn wollen - Ihr Max Kruse
 
 
gbs Newsletter
23. Juli 2012
WHO IS HU? HUMANISTEN-GALERIE WÄCHST WEITER:
Wir hatten bereits im April den Start der Humanisten-Galerie "Who is Hu?" angekündigt. In der Galerie finden sich mittlerweile einige Hundert Portraits von konfessionsfreien Menschen, darunter auch einige prominente Autoren wie Richard Dawkins oder Taslima Nasrin. Wenn auch Sie Ihr Gesicht für den Humanismus zeigen möchten, melden Sie sich bitte bei der Initiatorin des Projekts, Evelin Frerk. Weitere Informationen hierzu auf der Who-is-Hu-Website: www.who-is-hu.de
 
 
Petra Lichtenecker
9. Juli 2012
Hallo Who-is-Hu!
Mein Foto ist zwar bisher noch nicht aufgetaucht, aber wenn es denn in die Bearbeitung kommt, würde ich mich freuen, wenn die IBKA als Organisation mit angegeben werden könnte. Während des Fotoshootings auf der Konferenz war ich noch kein offizielles Mitglied. Ansonsten: Ganz großes Lob an die Seite! Hier ist wirklich jedes Foto anders, neu und interessant.
Grüße, Petra
 
 
Jan C.
6. Juli 2012
Sehr geehrte Damen und Herren,
beim Durchstöbern der Galerie bin ich auf Frau Bokeloh (http://who-is-hu.de/node/300) gestoßen. Ihr T-Shirt finde ich klasse, habe jedoch leider keine Ahnung, wo ich es erwerben kann, so dass ich mich daher nun an Sie wende.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir weiterhelfen könnten.
Mit freundlichen Grüßen
 
 
Heiner Jestrabek
29. Juni 2012
Liebe Evelin Frerk,
hier mein Beitrag zu Epikurs Garten.
Tolle Initiative!
Mit li(e)bertären Grüssen
 
 
Kathrin Czarnetzki
29. Juni 2012
Hallo, und guten Tag Frau Frerk,
welch schönes Projekt! Gratulation zu Ihrer Idee.
Was kann ich tun um auch dabei zu sein?
 
 
 
Raphael Lepuschitz
27. Juni 2012
Hallo Frau Frerk!
Ich habe gerade die Seite entdeckt, finde das Projekt großartig und würde gerne bei who-is-hu.de mitmachen!
Kurz zu meiner Person: Ich bin 32 Jahre alt, seit ca. 5 Jahren bei der Giordano Bruno Stiftung, inzwischen vor allem GBS Tirol (wo ich gerade das Stammtisch-Referat im Juni gehalten habe), studierter Philosoph, arbeite als Web Developer, bin Musiker in mehreren Metal Bands und 1. Ersatzgemeinderat der Innsbrucker Grünen.
Falls Sie Interesse haben mich abzulichten, würde ich mich sehr freuen Sie zu treffen!
Mit besten Grüßen aus Innsbruck.
 
 
Dr. Wolfgang Proske
27. Juni 2012
Liebe Evelin,
nach der Lektüre von 'Diesseits' habe ich die Seite aufgeschlagen und fand mich darin nicht mehr wieder. Ich möchte das gerne ändern und bitte, mich wieder (?) aufzunehmen. Ein gut geeignetes Foto hattest Du ja gemacht. Ich werde mich gerne auch an Epikurs Garten beteiligen. 
 
Lieber Wolfgang, ich freue mich, von Dir zu hören. Ja, sehr gerne  - das ganze ist ein Arbeitsproblem.WhoisHu ist neu, umfassender, Suchfunktionen für Berufsbezeichnungen, Wohnort, Verlinkungen, Verbandszugehörigkeiten und mehr Bild stehen zur Verfügung.Heute Morgen ist der 403. Teilnehmer online geschaltet  - 673 sind aber fotografiert und sozusagen in der Warteschleife, bearbeitet zu werden. Ich bin ... dabei. Super, wenn Du Deinen Text, Epikurs Garten und die weiteren Angaben sendest. 
 
Sarah Buddenberg
26. Juni 2012
Freu mich, dass ich jetzt dabei bin, und die Fotos sind ganz großartig.
 
 
Antonius Esser
11. Juni 2012
Who is Hu: " tolle Aufmachung: Sehr schön.
 
Björn Daheim
6. Juni 2012
Hallo,
das Datenblatt habe ich zwar schon mal ausgefüllt, aber ich habe es nochmal gemacht, wenn das weiterhilft.
Epikurs Garten hingegen habe ich jetzt das erste Mal ausgefüllt und es hat mir eine Freude bereitet. 
Sehr schöne philosophische Fragen. Danke.
 
 
Alexander Rabe
1. Juni 2012
.. als erstes möchte ich Ihnen meine Hochachtung und mein großes Lob für Ihe hervorragende arbeit mit der Internetseite www.who-is-hu.de aussprechen. Ich freue mich immer wieder über neue Aktionen, die das humanistische Spektrum erweitern und vor allem wenn diese künstlerisch ausgerichtet sind. Ich würde ebenfalls gerne an diesem Projekt teilnehmen.
Mit freundlichem Gruß
 
 
diesseits
THOMAS HUMMITZSCH
Freitag, 1. Juni 2012
Nachgefragt bei… Evelin Frerk, Fotografin und Initiatorin einer Online-Bildergalerie mit Gesichtern gegenwärtiger Humanisten, Atheisten und Agnostiker
 
Seit April 2012 ist „Who-is-HU – Gesichter im gegenwärtigen Humanismus“ online. Was bietet die Seite und was wollen Sie damit erreichen?
Evelin Frerk: Ich möchte gern, dass man Humanisten, Atheisten und Agnostiker kennenlernt und nicht nur theoretisch von einer Masse weiß, die kein Gesicht hat und anonym bleibt. Ich möchte, dass Humanismus und Atheismus konkreter werden und dass Menschen, die zu diesem Kreis gehören, ein Gesicht bekommen.
Die Seite bietet ja nicht nur Gesichter. Alle Personen können „Wissenswertes“ in einem Kurztext berichten oder in „Epikurs Garten“ eine persönliche Meinung hinterlassen. Warum ist Ihnen diese Kommentierung wichtig?
Ein Gesicht allein ist zwar sehr schön, aber ist nicht ausreichend. Mit „Epikurs Garten“ haben wir eine Plattform geschaffen, in der jeder unzensiert zu Wort kommen kann. Hier sprechen nicht nur Funktionsträger der Organisationen, sondern hier kann jeder persönlich Stellung beziehen. Und viele Leute haben Lust, ihre Meinung zu sagen – und sie haben auch etwas zu sagen. Diese Aussagen will ich gern neben die Bilder stellen.
Wann haben Sie angefangen, an „Who-is-HU“ zu arbeiten?
Die Idee und auch die allerersten Bilder sind 2006 entstanden.
Haben Sie eine Idee, wie viele Fotografien Sie seither für „Who-is-HU“ gemacht haben?
Nein, gar nicht. Ich porträtiere ja auch ständig neue Menschen für die Galerie. Man könnte natürlich versuchen, hochzurechnen. Inzwischen nehmen fast 700 Personen an dem Projekt teil. Bei manchen habe ich aber 50 Bilder, bei anderen aber nur ein bis zwei Fotografien gemacht. Es kommt halt immer auf die Situation an. Im Durchschnitt komme ich vielleicht auf zwanzig bis dreißig Bilder pro Person.
Sind Sie auch einmal mit einer Anfrage gescheitert?
Freunde von mir hatte ich einmal vergeblich gefragt, ob sie nicht Teil meines Projektes werden wollten. Geschäftsleute, die Furcht hatten, dass ihr Unternehmen darunter leiden könnte, wenn sie sich so deutlich positionieren. Das sind keine Menschen aus den Verbänden oder Organisationen.
Das Bemerkenswerte an der Online-Bildergalerie ist die gesellschaftliche Breite der dort versammelten Menschen – von den Organisationsrepräsentanten über prominente Atheisten bis hin zu Privatpersonen findet man Menschen aus der ganzen Gesellschaft.
Ich finde es wichtig, zu zeigen, dass das Spektrum sich erweitert hat. Es ist nicht mehr notwendig, verbandsorganisiert zu sein. Die Organisationen haben ganz andere Aufgaben. Sie können die Humanisten zwar für sich gewinnen, aber an sich kann jeder Einzelne sagen, dass seine Weltanschauung humanistisch ist.
Gab es ein Shooting, das Ihnen in besonderer Erinnerung geblieben ist?
Wenn ich jetzt die Teilnehmer in die Datenbank einpflege, erinnere ich mich an jedes einzelne Shooting. Dann denke ich auch an meine Ängste oder daran, dass es viele ja nicht gewohnt sind, fotografiert zu werden. Es hat viele sehr schöne Situationen gegeben. Da möchte ich keine missen.
Wenn man die Fotos anschaut, dann sieht man schnell, dass Sie nicht nur versuchen, die Menschen abzubilden, sondern sie wirklich zu porträtieren, das einzufangen, was sie als Person ausmacht. Erfordert das eine besondere Vorbereitung?
Eher nicht. Ich sage mal ganz frech, ich kann das. Das hört sich vielleicht arrogant an, aber ich arbeite ja nicht alleine. Mit demjenigen, der sich porträtieren lässt, entsteht immer eine kleine Beziehung. Und wenn das so ist, funktioniert das gut. Es gibt zwar auch Ausnahmen, aber das sind dann eben Ausnahmen.
Gibt es Fotografien, auf die Sie besonders stolz sind?
Ja, die gibt es. Ich bin sehr froh über ein Bild von Karlheinz Deschner, das ihn als schweigsamen und zurückhaltenden Menschen zeigt, der er in meinen Augen auch ist. Und dann gibt es Fotos, wo mir andere sagen, dass sie sich da richtig gut getroffen fühlen. Aber ich weiß auch, wen ich noch einmal fotografieren möchte, weil mir das Porträtieren da nicht ganz so gut gelungen ist.
Ist Ihnen bei mehr als zehntausend Porträtfotografien so etwas wie eine humanistische oder atheistische Mimik begegnet?
Ein ganz klares Nein. Porträts sind immer individuell. Da kommt es darauf an, wie meine Stimmung ist und die des zu Porträtierenden, auf die Situation als solche und viele Kleinigkeiten mehr. Und am Ende ist jedes Porträt einzigartig und besonders.
Who-is-HU, die Bildergalerie für gegenwärtige Agnostiker, Atheisten und Humanisten finden Sie unter http://www.who-is-hu.de. Hier können Sie sich durch die Teilnehmer klicken, von A wie dem Beiratsmitglied der Giordano Bruno Stiftung Hamed Abdel-Samad bis Z für die Bürokauffrau Margot Zinnow. Und wenn Sie selbst Teil des Projektes werden wollen, dann schicken Sie einfach eine E-Mail an info@who-is-hu.de.
 
Dragan Pavlovic 
30.Mai 2012
Hallo Evelin,
Du hast René Hartmann ganz toll fotografiert, wollte ich nur sagen. Du solltest Dir Deinen Daumen bei Lloyds versichern lassen.
 
 
Albrecht Ziervogel
21. Mai 2012
Da ist Ihnen fürwahr eine stattliche Galerie gelungen. Ich finde Ihre Fotokunst sehr beachtlich. Auch Ihren Mann haben Sie wunderbar portraitiert mit seinem unnachahmlichen Blick voller Interesse, Offenheit, Neugier bei gleichzeitig so menschlich-mitfühlendem Ausdruck! Wundervoll.
Für mich ist bedauerlich, dass ich Herrn Buggle nicht mehr kennenlernen durfte, obwohl er hier in Freiburg wohnte. Ich habe ihn knapp verpasst, dafür aber sein Buch "Denn..." bei aller sperrigen Lektüre sehr genossen, denn es war äußerst hilfreich für FREIBURG  OHNE PAPST im vergangenen Jahr.
 

Prof. Dr. André Lipski 
27. April  2012
Liebe Frau Kuhle, liebe Frau Frerk,
herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Projekt.
Da in der Liste in der Regel akademische Titel angegeben werden bitte ich um Ergänzung (Prof. Dr.).
Ich wünsche weiterhin viel Erfolg und ein rasantes Wachstum der Galerie.
Mit besten Grüßen
André Lipski
 

Linus Heilig
23. April 2012
Anspruchsvoll der Inhalt und das Design und eine idio­ten­si­chere Bedienug, das Geniale ist immer auch das Einfache. Ich bin vom Aufbau des Portals hell­auf begeis­tert.
 
Sari Fritz & Dr. Berthold Fritz
24.04.2012
Eine wundervolle Aktion. Wir als GBS Mitglieder nehmen gerne daran teil.
Malerin-Bildhauerin.R, KFO i,R.
 
Prof. Dr. Frieder Otto Wolf
Freue mich über die schöne Privatinitiative von Evelin Frerk, die für alle humanistisch Engagierten in Deutschland hilfreich ist.
 
 
Jonathan Nehrke
23.04.2012
Find die Aktion klasse! Würd gerne mitmachen ;)...
Sich zu zeigen und offen zu der Überzeugung zu stehen ist ein wichtiger Schritt, denke ich.
Und so eine Galerie drückt ein sehr verdientes Selbstbewußtsein aus, finde ich.
Daumen hoch von m...
 
Herbert Zinnow
23.04.2012
Ein wie ich finde  gelungenes Projekt!   Eure "Gesichter im gegenwärtigen Humanismus"
Insbesondere mit Eurem "Epikus Garten" ist Euch etwas wirklich "Denkbares" gelungen.
Der Fragenkatalog ist rund und regt zum Denken an - über mich selbst, über
den Humanismus, über die Gesellschaft......  Sehr gut!
Schon beim "Antworten" fiel mir auf, das mich Eure Fragen weiter beschäftigten werden....
und sie haben mich animiert, für die Beantwortung doch ein wenig mehr Zeit zu investieren.
Und diese Zeit habe ich "genossen" -
denn Eure Fragen haben mir die Möglichkeit gegeben,
mich und meine Haltung wieder ein bisschen mehr kennen zu lernen....
Und ich habe Anstöße erhalten, mich auch "politisch" mit dem Thema
Humanismus zu beschäftigen.
 
Sacha Hanig 
22.04.2012
Hallo Evelin! Die Seite ist wirklich Klasse geworden, aber ich bin garnicht mehr in der Galerie... Jetzt bin ich traurig ;)
Aber ganz im Ernst, sicher ist noch nicht jedes Bild wieder online, die Seite wirkt ausgesprochen professionel und ansprechend. Ich bin immer wieder begeistert wie sehr eine so einfache Idee der Motivation dienen kann!
Herzliche Grüße aus Dresden.
 
 
Dr. Paul Schulz
16. April 2012 11:30
Sehr verehrte, liebe Evelin Frerk, herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen  Internetportal. Die Idee und die geplante Umsetzung ist toll. Ich wünsche Ihnen damit großen Erfolg!
 
Sacha Hanig 
10. April 2012
"Grandioses Projekt von Evelin Frerk! Menschen zu sehen, die auch religionskritisch sind und sich für Humanismus einsetzen kann unglaublich Mut machen. Zu wissen, dass man einem Kreis von Menschen angehört, die vorwärts denken und Veränderungen bewirken wollen gibt Kraft.
Evelin hat die große Gabe jene seltenen Momente in den Gesichtern der Menschen einzufangen..." (Facebook)
 
 
Dr. Michael Schmidt-Salomon und Elke Held
... schlicht schön, gut so!
 
 
Wolfgang Mahnfitz
6. April 2012
Schön, um nicht zu sagen: Edel diese Galerie!
Und danke, das ich auch drin bin!
 
 
Ricarda Hinz
31. Mai 2011
"Gesichter im gegenwärtigen Humanismus - Hier ist sie! Die offene Gesellschaft! Wie schön!
Eine Gesellschaft, in der sich die Menschen als Menschen begreifen. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn wir uns gegenseitig auf das pure Menschsein verständigen könnten. Das kann die Menschen weltweit vereinen. Das kann jede ideologische Mauer einstürzen lassen.

Mensch und Zivilisation sind von unten aus der Evolution gewachsen. Es gibt keine „höheren“ Absichten, keine von oben wirkende „Macht“. Wir sind alle gleich: gleich wertvoll, gleich frei, gleich unfrei, gleichberechtigt, und höchst individuell!

Evelin Frerk hat den offenen Blick, für die Individuen mit dem offenen Blick:
offen für Argumente, für Zweifel und für Kritik.
Mit viel Intuition baut sie ein Kaleidoskop der Vernunft, das vor allem deshalb so fasziniert, weil sie die Lust und die Sinnlichkeit der Portraitierten gekonnt zu würdigen versteht.

Und da sind so einige dabei, die man kennt, von den ersten kleinen humanistischen Organisationen, über den „großen“ Humanistischen Verband, von berühmten und unberühmten Wissenschaftlern, Künstlern und Autoren, jeder auf seine Weise am Puls der Aufklärung beteiligt. Ein wunderbares neues Netzwerk des Humanismus, das sich hier niederschlägt. Ein „exlusiver“ Zirkel, dem jeder beitreten kann! Jeder der die offenen Fragen des Lebens, offen sein lassen kann."

 

 

© 2008 - 2014 Who-is-HU | Alle Fotos © Evelin Frerk