Tanya Smith

|

Wissenswertes

Tanya Smith

Tanya Smith stellt auf der Atheistischen Tagung (ibka/gbs) am 25. Mai 2012 die Frage:

"Warum sind wir hier?" - mit einem Vortrag zu dieser Frage begrüßte Tanya Smith, die Präsidentin der Atheist Alliance International  http://www.atheistalliance.org/ die Zuhörerschaft im ausverkauften Comedia Theater. Wir, damit seien Atheisten, Konfessionslose und Humanisten gemeint, die sich heute hier zusammengefunden hätten. Doch gerade dieser Schlag Menschen ließe sich schwer über einen Kamm scheren, denn die atheistische Bewegung sei zu heterogen, sie darauf zu reduzieren, dass man nur an keinen Gott glauben würde.

Dennoch gibt es gewisse Themen und Standpunkte, die von allen geteilt würden: "Wir setzen uns für Soziale Angelegenheiten ein, versuchen die Rechte der Frauen zu stärken, wir kümmern uns um die Welt, in der wir leben." Und damit widerlegte Tanya den vermeintlichen Stereotypen von Atheisten, der Leben als bedeutungslos ansieht. So unterstütze die Atheist Allience International, deren Präsidentin Tanya Smith ist, die Kasese Humanist Primary School (KHPS), eine säkulare Schule in Südafrika. Und wenn es nach Tanyas Willen ginge, würden bald noch viele Schulen folgen.

Atheisten würden aber auch diskriminiert, sie müssten sich sozialem Druck stellen, der auch manchmal aus eigenen Reihen käme. Gerade da könnten Tagungen wie die heutige helfen, Atheisten zusammen zu bringen um für gemeinsame Werte und Ziele zu kämpfen. 

Text von Daniel Dörr und Carlos Zydorek für den ibka http://www.ibka.org/convention2012_bericht1

2012-07-20eF

© 2008 - 2019 Who-is-HU | Alle Fotos © Evelin Frerk